Zum Hauptinhalt springen

Boxcamp im Evang. Jugendzentrum 'JUZ K-town' in Hanau-Kesselstadt

Seit 2003 besteht das Box-Gym in Hanau-Kesselstadt. Das Boxtraining, das an fünf Wochentagen stattfindet und an dem derzeit 90 Kinder und Jugendliche teilnehmen, leistet 'lebendige Integrationsarbeit'. Die Kinder und Jugendlichen setzten sich mit Themen wie Fairness, Disziplin, bessere Selbstkontrolle, Regeln, Grenzen und dem Umgang mit Niederlagen auseinander. Zudem hilft das Sportprojekt bei der Stärkung des Selbstbewusstseins und dem Zusammenführen sozialer Schichten. Die Kinder und Jugendlichen lernen zudem, unter fachlicher Anleitung Aggressionen zu kanalisieren und die Freizeit sinnvoll zu gestalten


Konficup 2017

Anstoß zum Konfi-Cup-Finale 2017 der Landeskirche in Willingshausen
Gemeinschaft und Zusammenhalt bei einem Fußballturnier erleben, das konnten 16 Konfirmandengruppen aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (EKKW) beim Konfi-Cup-Finale. Das Turnier, das vom Religionspädagogischen Institut (RPI) der EKKW und EKHN ausgerichtet wird, fand am Samstag, den 16.09.2017, auf dem Gelände der Melanchthon-Schule in Willingshausen-Steinatal statt. Sieger wurde die Fußballmannschaft der Konfirmanden aus Rodenbach im Kirchenkreis Hanau.

Ziel des Konfi-Cups ist es, dass sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden des nächsten Jahres bei diesem Ereignis als Gruppe kennenlernen und Zusammenhalt erleben. Abseits des Wettbewerbsgedankens gehe es beim Spielen, Gewinnen und Verlieren auch um ganz konkrete Situationen aus dem Leben der Jugendlichen, heißt es in der Konzeption des Konfi-Cups: Im Mittelpunkt stehen Begeisterung, Rollenfindung, Fairness und Idole. Klassische Themen der Konfirmandenarbeit wie Liturgie, Gerechtigkeit oder Gottesbild kämen so im Alltag der Konfis an, heißt es im Leitfaden zur Organisation von Konfi-Cups.

Spielregeln

Aus den KonfirmandInnen-Gruppen werden Mannschaftsmitglieder ausgewählt. Während die einen spielen, engagieren sich die anderen mit selbstgemachten Fahnen und Hymnen als Fanblock ihrer Mannschaft. «Die Konfi-Gruppe, die ihre Mannschaft als tollste Fans angespornt hat, mit den witzigsten, einfallsreichsten Ideen, die zudem am besten zur Fairness auch unter den Zuschauern beigetragen hat, bekommt bei der Siegerehrung den Fan-Pokal verliehen. Wir sind gespannt, was euch einfällt!», ermuntert der Einladungsbrief die Konfirmandinnen und Konfirmanden zur aktiven Fan-Beteiligung. Die drei ersten Mannschaften erhalten außerdem einen Pokal und einen Preis, heißt es im Flyer.

Fairness auf dem Spielfeld und darüber hinaus

Ganz im Sinne eines fairen Spiels wird mit fair produzierten Fußbällen gespielt, um die Fairness über den Spielfeldrand hinaus zu wahren. Jede am Konfi-Cup-Finale beteiligte Mannschaft erhält zudem einen fair gehandelten Fußball, der von Bischof Prof. Dr. Martin Hein gestiftet und persönlich signiert wurde. Die Siegermannschaft dieses Turniers wird die Landeskirche beim 6. Konfi-Cup der EKD am 19.05.2018 in Köln vertreten.